Wo kann ich eine Aufnahmezusage für Schutzsuchende beantragen?    

Dies ist für Angehörige verschiedener Gruppen unterschiedlich geregelt:

  1. Deutsche Staatsbürger und Inhaber deutscher Aufenthaltstitel: Sie benötigen keine Aufnahmezusage, können von uns evakuiert werden oder sich direkt an das Auswärtige Amt bzw. die Botschaften in Teheran, Islamabad oder anderswo wenden.
  2. Ehemalige Ortskräfte deutscher Organisationen: Die (ehemals) arbeitgebende Organisation kann eine Aufnahmezusage über das Bundesinnenministerium organisieren. Zurzeit ist wegen der hohen Zahl an Anfragen allerdings mit einer Wartezeit von mehreren Wochen zu rechnen
  3. Ehegatt/innen, Kinder und Eltern in Deutschland lebender Personen: Hier kommt eine Aufnahmezusage im Rahmen der Familienzusammenführung über die IOM in Betracht: https://germany.iom.int/de/internationalde . Der Prozess läuft allerdings auch durch das zurzeit überforderte Bundesinnenministerium, weshalb voraussichtlich mit einer Wartezeit von mehreren Wochen zu rechnen ist.
  4. Sonstige besonders gefährdete Personen: Das entsprechende Aufnahmeprogramm der Bundesregierung wurde Ende August geschlossen, die etwa 2.600 als besonders gefährdet identifizierten Personen und ihre Angehörigen werden zurzeit über einen externen Dienstleister benachrichtigt, um ihnen eine schriftliche Aufnahmezusage auszustellen. Die Bundesregierung nimmt keine weiteren Anfragen bezüglich humanitärer Aufnahme für besonders gefährdete Menschen aus Afghanistan mehr an.
  5. Sonstige Schutzsuchende ohne besondere Gefährdung: Kein Aufnahmeprogramm der Bundesregierung, aber man kann sich trotzdem an andere Organisationen wenden. Falls keine Aufnahmezusage der Bundesregierung vorliegt oder zeitnah zu erwarten ist, kann es sinnvoll sein, die Möglichkeiten für eine Aufnahmezusage oder ein Visum anderer Staaten zu prüfen. Unter Umständen ist auch damit eine Evakuierung durch Kabulluftbrücke möglich.

Powered by BetterDocs

© 2021 luftbruecke.lnob.net

Eine Initiative des
civilfleet-support e.V.
Alle Rechte vorbehalten.