Was macht Kabul Luftbrücke eigentlich?

Wir bekommen öfter mal die Rückmeldung, dass viele Menschen gar nicht wissen was wir eigentlich genau machen. Viele glauben sogar, dass unsere Arbeit längst vorbei ist. Das wäre wirklich sehr schön! Der Name „Kabul Luftbrücke“ ist vielleicht auch etwas verwirrend und missverständlich? Die meisten Evakuierungen werden nämlich mit Minibussen durchgeführt. Wir haben nur dreimal ein Flugzeug gechartert und nach Kabul fliegen lassen, einfach nur um zu beweisen, dass dies möglich ist. Das hat nämlich die Bundesregierung damals immer vehement bestritten. Hier erklären wir deswegen nun, was unsere tägliche Arbeit ist und wie die meisten Evakuierungen ablaufen.

Vierteilige rbb-Doku „MISSION Kabul Luftbrücke“

Die Bilder auf dieser Seite sind Screenshots aus dem Film „MISSION Kabul Luftbrücke“. Die vierteilige Doku erklärt noch genauer die Arbeit von Kabul Luftbrücke. Sie steht in der ARD-Mediathek frei zur Verfügung: https://bit.ly/mission-klb

Wer sind die Menschen die wir aus Afghanistan evakuieren?

Die Menschen kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft: Richterinnen, Intellektuelle, Klimaaktivist*innen, Sportler*innen, LGBTIQ Personen, Frauenrechtlerinnen und viele mehr. Unzählige weitere stehen noch auf unseren Listen und sitzen nach wie vor in Afghanistan fest.

Erfahre die Geschichten dieser Menschen